gb schriftzug

Das Gebiet

Im Naturpark Oberpfälzer WaldName: Naturpark Oberpfälzer Wald und Oberpfälzer Seenland

Gebietsgröße: insg. ca. 1.180 km² (davon ca. 700 km² Landschaftsschutzgebiete, ca. 32 km² NATURA-2000-Gebiete und ca. 13 km² Naturschutzgebiete)

Betreut seit: 2003

Bedeutung: hohe Artenvielfalt; Lebensraum für störungsempfindliche Arten mit z.T. großen Raumansprüchen

Typische Lebensräume: ausgedehnte (Nadel-) Wälder, Mittelgebirgsflusslandschaften, Trockenkieferwälder, Teichlandschaften

 

Die Betreuerin

Gebietsbetreuerin Birgit Simmeth
Name
: Birgit Simmeth

Ausbildung: Diplom-Geographin

Im Dienst als Gebietsbetreuer seit: Mai 2018

Träger: Trägergemeinschaft Verein Naturpark Oberpfälzer Wald e.V. (Hauptverantwortlicher) und Zweckverband Oberpfälzer Seenland

Thematische Schwerpunkte: Umweltbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Beobachtung der Pflanzen- und Tierwelt, Vermittlung der Ziele von NATURA 2000, Umsetzung der Biodiversitätsstrategie

 
 
 
 
 

Tiere und Pflanzen

MoorfroschTierarten: über 2.400

Pflanzenarten: über 1.500

Highlights: Seeadler, Fischadler, Uhu, Schwarzstorch, Rohrdommel, Fledermäuse, Kreuzotter, Moorfrosch, Feuersalamander, Gelbbauchunke, Moosjungfern; Herzlöffel, Lungen-Enzian, Orchideen, Serpentinfarne

Hilfsprogramme für: Moorfrosch, Gelbbauchunke; Serpentinfarne, Orchideen; u.a.

 
 
 
 
 
 
Weitere Informationen
 
 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.