gb schriftzug

UN Dekade, Leben, Natur, Vielfalt, Gebietsbetreuer BayernDas Engagement der 42 Gebietsbetreuer in Bayern ist ein unverzichtbarer Pfeiler im Naturschutz. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute anlässlich der Auszeichnung der Gebietsbetreuung als internationales UN-Dekade-Projekt. "Die Gebietsbetreuer in Bayern sind unsere Anwälte der Natur. Sie sind seit über 14 Jahren die Schnittstelle zwischen Naturschutz und Mensch. Als wichtige Ansprechpartner vor Ort erfüllen sie durch ihr hohes Engagement und ihren Sachverstand den Naturschutzgedanken mit Leben. Ich danke den Gebietsbetreuern für ihren unermüdlichen Einsatz für die Schätze unserer Heimat. Die Auszeichnung der UN unterstreicht die Bedeutung dieser tragenden Säule des Naturschutzes in Bayern", so Scharf. Das Aufgabenfeld der Gebietsbetreuer in ökologisch empfindlichen und hochwertigen Gebieten umfasst beispielsweise akzeptanzfördernde Maßnahmen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, die Besucherlenkung sowie die Unterstützung naturschonender regionaler Wirtschafts- und Tourismusinitiativen. Darüber hinaus helfen sie bei möglichen Konflikten, indem sie als unabhängige und professionelle Mittler und Berater bei der Lösung von Problemen vor Ort zur Verfügung stehen. Die vom Bundesumweltministerium verliehene Auszeichnung erhält die Gebietsbetreuung in Bayern für das vorbildliche Engagement zur Verbesserung der biologischen Vielfalt sowie für die Stärkung des gesellschaftlichen Bewusstseins durch unmittelbare Naturschutzaufklärung vor Ort.

Der Bayerische Naturschutzfonds fördert die Betreuung von ökologisch sensiblen Gebieten in Bayern durch Gebietsbetreuer bereits seit dem Jahr 2003. Mit einem Volumen von aktuell rund vier Millionen Euro werden insgesamt 37 Gebiete in Bayern betreut. "Beim Naturschutz setzen wir auf Überzeugungsarbeit vor Ort. Mit ihrem Einsatz leben die Gebietsbetreuer vor, wie man Verantwortung für die Natur übernimmt und begeistern so andere Menschen für ihre Umwelt", betonte Scharf.

Die UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt wurde von den Vereinten Nationen für den Zeitraum bis 2020 ausgerufen. Ziel ist es, dem weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt entgegenzuwirken. Ein wesentliches Anliegen ist dabei, die Menschen für den Erhalt unserer Naturschönheiten zu begeistern und zum Mitmachen zu motivieren.

 

Fotos der Auszeichnung als UN-Dekade-Projekt am 02.06.2017:

 

25 Jahre NATURA 2000 - FFH-Richtlinie

Natura 2000 logo 2
Im Jahre 1992 wurde die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (kurz: FFH-RL) verabschiedet und das europaweite Netzwerk NATURA 2000 begründet. Beide feiern im Jahre 2017 ihr 25 jähriges Bestehen. Gemeinsam mit den EU-Vogelschutzgebieten werden die FFH-Gebiete unter dem Stichwort NATURA 2000 zusammengefasst. Sie wurden ausgewiesen, um das europäische Naturerbe mit all seinen Arten und Lebensräumen zu schützen. Neben der Bewahrung der biologischen Vielfalt geht es dabei vor allem auch um die Erhaltung der Landschaft und damit der Heimat für uns Menschen sowie um die Möglichkeit zur naturnahen Erholung für die Einheimischen aber auch für unsere Gäste aus nah und fern.
 
Insgesamt wurden europaweit mehr als 27.000 NATURA 2000 Gebiete mit ca. 18 % der Landesfläche gemeldet: NATURA 2000 ist damit das weltweit größte Naturschutzprojekt. In Deutschland bedecken über 5.000 Gebiete ca. 15 % der Landesfläche. Bayern bringt 746 Natura 2000-Gebiete (über 11 % der Landesfläche) in das Netzwerk ein. Mit 62 verschiedenen Lebensraumtypen, 167 Vogelarten und 79 Arten der FFH-RL hat Bayern eine besonders hohe Ausstattung an Schutzgütern und trägt in vielen Fällen damit auch eine besondere Verantwortung. Im Regierungsbezirk Niederbayern gibt es 92 NATURA 2000 Gebiete, die 6,6 % der Bezirksfläche bedecken. Eine bedeutende Rolle spielen dabei unter anderem unsere Flüsse und Bäche mit ihren Auen, aber auch naturnahe Waldbestände und artenreiche Wiesenlandschaften sind von besonderer Bedeutung für die Erhaltung unseres gemeinsamen europäischen Naturerbes.
 
Wir Gebietsbetreuer kümmern uns unter anderem auch um NATURA2000-Gebiete. Wir unterstützen beispielsweise Behörden beim Erfassen von Arten und Lebensräumen der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, Beraten Fachplaner bei der Erstellung von Managementplänen oder wirken bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Vermittlung von Zielen des NATURA 2000-Schutzgebietsnetzwerkes mit.
 
Noch mehr Informationen finden Sie hier:
 

Hier finden Sie sämtliche Veranstaltungen der Gebietsbetreuer und Gebietsbetreuerinnen Bayerns.

Der Kalender ist aktuell nicht verfügbar. Wir bemühen uns um eine schnelle Lösung des Problems. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Bayerischer Naturschutzfonds

 

Die Gebietsbetreuer in Bayern werden durch den Bayerischen Naturschutzfonds kofinanziert. Die restlichen Mittel werden von den jeweiligen Trägern aufgebracht.

 

 

lr lechtal

 

Dieser Internetauftritt wird vom Lebensraum Lechtal e. V. finanziert.

 

 

Die Gebietsbetreuer und Gebietsbetreuerinnen in Bayern verstehen sich als nicht kommerzieller, nicht staatlicher, der Allgemeinheit dienender Zusammenschluss von Einzelpersonen (unter der jeweiligen Trägerschaft) zur Verankerung des Naturschutzes in den von ihnen betreuten Gebieten.

 

Impressum

Sebastian Zoder
Am Kraftwerk 4
94107 Untergriesbach

Telefon: 08591912890
E-Mail: s.zoder[at]hausamstrom.de

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

 

Technisch verantwortlicher Websiteadministrator:
Sebastian Zoder
s.zoder(at)hausamstrom.de
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok