gb schriftzug

Das Gebiet

Lichte Artenreiche Wiesenn

Name: Wiesenbrütergebiete Isarmoos

Gebietsgröße: 6300 ha

Betreut seit: 2017

Bedeutung: Das Untere Isarmoos ist ein bayernweit bedeutsames Brut- und Rastgebiete für Wiesenbrüter wie den Großen Brachvogel und dem Kiebitz. In dem Gebiet sind vor allem das Königsauer und das Wallersdorfer Moos zu nennen. Durch einen hohen Anteil an extensiv genutzten feuchten Wiesen bietet das Vogelschutzgebiet Königsauer Moos besonders dem Großen Brachvogel den notwendigen Lebensraum. Der Kiebitz dagegen ist mittlerweile größtenteils auf das Bruthabitat Ackerland ausgewichen, welches er im Wallersdorfer Moos mit einer sehr hohen Brutpaaranzahl nutzt.

Typische Lebensräume: Niedermoor, Feuchtwiesen, Streuwiesen, intensiv genutzte Agrarlandschaft.
 
 
 
 
 
 
 

Der Betreuer

2 Foto GBV F By UrEinw 2

Name: Manfred Röslmair

Ausbildung: Geprüfter Natur- u. Landschaftspfleger, zert. Natur- u. Landschaftsführer, Wiesenbrüterberater

Im Dienst als Gebietsbetreuer seit: 2017

Träger: Landschaftspflegeverband Dingolfing-Landau

Thematische Schwerpunkte: Wiesenbrüterschutz, Arten- und Biotopschutz, Koordination ehrenamtlicher Unterstützer, Öffentlichkeitsarbeit, Umweltbildung.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tiere und Pflanzen

3 Kiebitz 1Küken u 1 Ei klein

Tierarten: Großer Brachvogel, Kiebitz, Feldlerche, Wachtelkönig, Wachtel, Rebhuhn, Braunkehlchen, Blaukehlchen, Wiesenschafstelze, Neuntöter, Königslibelle, Sumpfschrecke, Lauchschrecke, …

Pflanzenarten: Prachtnelke, Wiesenknopf, Wohlriechender Lauch, Sumpf-Stendelwurz, Mehlprimel, Sibirische Schwertlilie, …

Highlights: Großer Brachvogel, Kiebitz, Wachtelkönig.

Hilfsprogramme für: Wiesenbrüter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Weitere Informationen
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok