gb schriftzug

Gebietsbetreuer in Bayern – eine Erfolgsgeschichte

Seit ihrer Etablierung im Jahr 2002 sind wir Gebietsbetreuer und Gebietsbetreuerinnen ein wichtiger Baustein zur nachhaltigen Entwicklung der Natur- und Kulturlandschaft Bayerns und damit ein Teil der praktischen Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie geworden.
Wir Gebietsbetreuer und Gebietsbetreuerinnen sind wichtige Ansprechpartner „vor Ort“, die auf regionaler Ebene mit der Vermittlung von Wissen zur Wertschätzung ökologisch besonders bedeutsamer Gebiete beitragen. Neben unseren Tätigkeiten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung wirken wir auch bei der Erfassung und Überwachung der seltenen Tier- und Pflanzenarten des jeweiligen Gebietes mit. Außerdem sind wir Helfer und Vermittler, die Sie, die Bürger und Bürgerinnen, bei allen Anliegen rund um unsere Gebiete mit Rat und Tat unterstützen.

Getreu unserem Motto "Naturschutz. Für Dich. Vor Ort." betrachten wir uns als Schnittstellen zwischen Naturschutz und Mensch.

Was klein begann ist über die Jahre zu etwas ganz Großem geworden. Seit 2019 werden 56 herausragende bayerische Gebiete von 66 Gebietsbetreuerinnen und Gebietsbetreuern betreut. Zudem sind zwei Biberberater in Nord- und Südbayern tätig.

Die für unsere Arbeit erforderlichen Mittel werden vom Bayerischen Naturschutzfonds und von unserem jeweiligen Trägern aufgebracht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.